Kurz vor dem Zieleinlauf

Heute - Sonntag - sind wir damit beschäftigt, die letzten Änderungen einzupflegen.  Dann bekommen wir ein weiteres Ansichtsexemplar, bevor das Buch in Druck geht und ins Verlagsverzeichnis etc. aufgenommen wird. 

Gott sei Dank handelt es sich nur um einige Tipp- und Silbentrennfehler. Inhaltliche Fehler oder Unstimmigkeiten haben wir keine entdeckt, aber wir leiden ja auch unter Betriebsblindheit, wie es immer gegenüber eigenen Werken der Fall ist. Ein wenig Sorge bleibt immer, dass wir oder die Leserinnen und Leser später grobe Schnitzer entdecken können. Wenn es denn überhaupt Leserinnen und Leser gibt ... Wir haben keine Ahnung, wie wir die Resonanz auf ein solches doch eher schwergewichtig daherkommendes Thema einzuschätzen haben. Wir denken, dass wir insgesamt locker und gut lesbar geschrieben haben, doch fällt die Kaufentscheidung meist über den Titel oder die erste Ansicht - insofern haben wir vermutlich keine arg guten Karten ...

 

Wir werden sehen. Das Wichtigste für uns haben wir ohnehin bereits erreicht: Nämlich unseren Plan verwirklicht und das Projekt durchgezogen. Es war doch zeitweise so, als würden auch wir zu denen zählen, die viel reden, aber nichts zu Ende bringen. Nö, so wollen wir nicht sein ;-)

Und dieses Mal werden uns im Gegensatz zu den letzten Büchern selbst aktiv am Marketing beteiligen,  und auch dabei versuchen, unser Bestes zu geben. Wir denken, das ist Wichtiger als jede Verkaufszahl

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0