Die Luft ...

Nein, so ganz ist sie nicht raus, die Luft. Mehr ein Durchatmen. Erst jetzt merke ich doch, wie anstrengend vor allem die letzten Wochen waren. Auch wenn es wahrlich lange gedauert hatte, bis aus einer vagen Idee ein fertiges Buch wurde - rund 15 Jahre immerhin -, so enstand doch um den Jahreswechsel 2015/16 herum das Gefühl, nun aber wirklich Gas zu geben und zum Ende zu kommen. Mit der Folge, dass wir uns so manche Nacht um die Ohren geschlagen haben.

Da wir uns derzeit in einer Zwischenphase, quasi in der Schwebe, befinden, ist das auch nicht schlimm, Zeit durchzuatmen ist da. Zwar wurden bereits eine Reihe Rezensionsexemplare angefordert und das eine oder andere Buch bestellt (Dankeschon dafür!), doch Rückmeldungen gibt es noch nicht. Zeit also, sich auch mal wieder auf andere Dinge zu konzentrieren, ein wenig geistigen Frühjahrsputz zu machen, den Schreibtisch endlich mal wieder aufzuräumen ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0